Johnson & Johnson-Impfstoff: Hohe Wirksamkeit und eine Dosis genügt


Eine einzige Impfdosis könnte schon bald vor dem Coronavirus schützen: Der Impfstoff von Johnson & Johnson sei nicht nur wirksam und sicher, es genüge auch eine Spritze, bestätigt die US-Arzneimittelbehörde FDA.

tagesschau.de

Bild: tagesschau.de

Die US-Arzneimittelbehörde FDA bescheinigt dem Corona-Impfstoff des US-Pharmakonzerns Johnson & Johnson eine sehr hohe Wirksamkeit. In einer großen klinischen Studie habe das Mittel in den USA schwere Erkrankungen zu 85,9 Prozent verhindert. In Studien in Südafrika und Brasilien lag die Wirksamkeit demnach bei 81,7 beziehungsweise 87,6 Prozent. Damit scheint das Vakzin auch gut gegen die südafrikanische und die brasilianische Virus-Variante zu wirken, die als deutlich ansteckender gelten.

Nur eine Injektion nötig

Der Impfstoff von Johnson & Johnson hat eine geringere Wirksamkeit als die in den USA bereits zugelassenen Vakzine von BioNTech/Pfizer und Moderna, könnte die Impfkampagne nach Angaben von Experten aber deutlich vereinfachen und beschleunigen: Im Gegensatz zu den anderen Impfstoffen ist im Fall des Präparats von Johnson & Johnson nur eine Injektion nötig. 

weiterlesen