Der Ökonom, das böse Buch und die Cancel Culture


In der angelsächsischen Welt haben Fälle von Cancel Culture zuletzt stark zugenommen. Nun wurde ein Vortrag des renommierten Wirtschaftshistorikers Gregory Clark an der Universität Glasgow abgesagt.

Philip Plickert | Frankfurter Allgemeine Zeitung

Der Vorfall an der Universität Glasgow hat in der Wissenschaftsgemeinde in Großbritannien und Amerika eine neue Debatte über Zensur an Hochschulen angefacht. Bild: Thorsten Konrad

An Universitäten wird derzeit viel über die sogenannte Cancel Culture und Zensur diskutiert. Nun ist ein neuer Fall zu verzeichnen: Ein Vortrag des renommierten Wirtschaftshistorikers Gregory Clark an der Adam Smith Business School der schottischen Universität Glasgow wurde abgesagt, weil sich Clark weigerte, den Titel des Vortrags zu ändern. Darin fand die Uni-Leitung eine Anspielung auf ein umstrittenes Buch, das an der Hochschule nicht erwähnt werden solle. Der Titel der Vorlesung sollte lauten: „For Whom the Bell Curve Tolls: A Lineage of 400.000 Individuals 1750–2020 Shows Genetics Determines Most Social Outcomes“. Auf Deutsch übersetzt: „Wem die Glocken-Kurve schlägt: Eine Abstammung(-sanalyse) von 400.000 Individuen aus der Zeit 1750 bis 2020 zeigt, dass die Genetik die meisten sozialen Ergebnisse bestimmt.“

Aus Sicht des Dekans der Glasgower Business School war der Titel eine Anspielung auf das Buch „The Bell Curve“ des amerikanischen Sozialwissenschaftlers Charles Murray und des Harvard-Psychologen Richard Herrnstein, das Mitte der neunziger Jahre eine scharfe Kontroverse auslöste, weil Murray und Herrnstein darin über die Verteilung und Vererbbarkeit von Intelligenz sowie IQ-Unterschiede zwischen verschiedenen ethnischen Gruppen schrieben. Dies wurde als rassistisch skandalisiert. Gegen Clarks Vorlesung in Glasgow erhoben nun einige Soziologen und Studenten Einspruch. Clark, der Professor an der Universität von Kalifornien in Davis ist und auch als Gastprofessor an der London School of Economics lehrt, wurde vom Glasgower Dekan gedrängt, die Worte „Bell Curve“ (Glocken-Kurve) aus dem Titel zu streichen.

weiterlesen