Seit 100 Jahren verschollen: Eigentlich ausgestorbene Bienenart wiederentdeckt

Pollensammlerin

Die Wissenschaft glaubte seit mehr einem Jahrhundert, dass die Bienenart Pharohylaeus lactiferus ausgestorben sei. Ein Forschungsteam bewies jetzt das Gegenteil.

Zülal Acar | Frankfurter Rundschau

Seit mehr als 100 Jahren galt die Bienenart Pharohylaeus lactiferus als ausgestorben.©James Dorey Photography/Flinders University/dpa

Lange galten sie als ausgestorben. Genauer: Seit 1923 hatte man die Bienenart Pharohylaeus lactiferus nicht wieder gesehen. Bis nun ein Team australischer Wissenschaftler einen Versuch wagte, um die Art wiederzufinden. Kein leichtes Unterfangen, denn selbst vor über 100 Jahren waren nur wenige Exemplare dieser seltenen Bienenart in Australien heimisch und die Forscher wissen sehr wenig über diese Insekten.

Seltene Bienen-Art: Forscher fanden gleich drei Völker

Die Wissenschaftler der Flinders University begannen ihre Suche an Orten in den Bundesstaaten New South Wales und Queensland. Dort wuchsen Pflanzen, aus denen die Bienen vorwiegend ihren Nektar bezogen. Von den Pflanzen entnahmen die Forscher Proben und fanden laut einer im Journal of Hymenoptera Research zitierten Studie sogar drei Bienenvölker.

weiterlesen