Omnipräsente Nabelschau


Corona dominiert medial alle anderen Themen. Das hilft unter anderem Lukaschenko und der skandalösen katholischen Kirche.

Manfred Niekisch | Frankfurter Rundschau

Auf Fließbändern marschieren sie zu Tausenden in eine Richtung, mit konstanter Geschwindigkeit, die kleinen Fläschchen mit Impfstoff. ©KENZO TRIBOUILLARD/afp

Sie drängeln sich dicht an dicht. Auf Fließbändern marschieren sie zu Tausenden in eine Richtung, mit konstanter Geschwindigkeit, die kleinen Fläschchen mit Impfstoff. Kaum eine Nachrichtensendung im Fernsehen, die ohne solche Bilder auskommt.

Dann noch schräg von oben gefilmt ein nackter Oberarm, in den eine Injektionsnadel eindringt, wobei der Gesichtsausdruck der Geimpften hinter den Masken unergründlich bleibt. Der Informationsgehalt der Aufnahmen geht gegen null, ihr Neuigkeitswert auch. Eindringliche Appelle, sich impfen zu lassen, sind ebenso unverzichtbar wie der Aufruf, alles zu tun, um dem Coronavirus die Verbreitung möglichst schwer zu machen. Ob aber diese inhaltslosen Bilder und alltäglichen Sondersendungen mit Analysen von Inzidenzwerten und Todeszahlen zur allgemeinen Steigerung der Impflust beitragen?

weiterlesen