Trotz Verbots: Querdenker protestieren in Dresden


Am frühen Nachmittag versammelten sich mehrere Hundert Menschen vor dem Kongresszentrum in der Nähe des Landtags.

Berliner Zeitung

Für den Sonnabend waren verschiedene Demonstrationen wie auch hier in Leipzig angekündigt, eine Demo der sogenannten Querdenker in Dresden wurde verboten.Foto: Imago/Rico Thumser

In Dresden haben sich am Sonnabend trotz des Verbots der „Querdenken“-Demonstration Hunderte Kritiker der Corona-Maßnahmen in der Stadt versammelt. „Wir sind seit den frühen Morgenstunden unterwegs, um das Versammlungsverbot durchzusetzen“, sagte ein Polizeisprecher am Sonnabend. Die Lage sei „sehr dynamisch“. 

So hatten sich am frühen Nachmittag mehrere Hundert Menschen vor dem Kongresszentrum in der Nähe des Landtages versammelt. Dort hatte eigentlich die als rechts geltende Gruppierung „Heidenauer Wellenlänge“ eine Kundgebung angemeldet. Es kamen laut Polizei aber weitaus mehr als die angemeldeten 150 Teilnehmer.

weiterlesen