Coronavirus: Pandemie hatte mehrere Fehlstarts

coronavirus sars-cov-2

Holprige Anfänge: Das Coronavirus SARS-CoV-2 brauchte offenbar mehrere Anläufe, bis es im Dezember 2019 zum Ausbruch in Wuhan kam. Aus Genvergleichen und epidemiologischen Modellen schließen Forscher, dass das Virus schon ab Ende Oktober immer wieder vereinzelte Fälle in der Provinz Hubei auslöste, ohne dass sich diese Infektionen ausbreiten konnten. Erst der gemeinsame Vorfahre aller heutigen Varianten von SARS-CoV-2 schaffte dann den Sprung zum Ausbruch.

scinexx

Das Coronavirus SARS-CoV-2 könnte ab Oktober 2019 mehrere „Fehlstarts“ in Hubei gehabt haben, bis es dann in Wuhan zum großen Ausbruch kam. ©NIAID

Klar ist, dass die Corona-Pandemie im chinesischen Wuhan ihren Anfang nahm. Aber woher das Coronavirus SARS-CoV-2 kam, wie es auf den Menschen übersprang und wann, ist bislang ungeklärt. Einige Studien legen nahe, dass das Virus schon Jahrzehnte in Fledermäusen kursierte, andere sehen Zwischenwirte wie die Pangoline als mögliche Überträger. Auch ein Virenlabor in Wuhan stand bereits unter Verdacht. Der Fisch- und Wildtiermarkt in Wuhan scheint dagegen entlastet: Die ersten dokumentierten Fälle hatten keine Verbindung zu ihm.

weiterlesen