PAKs im Weltraum


Überraschender Fund: Astronomen haben ein ganzes Reservoir von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) im Weltall entdeckt – und das an einem völlig unerwarteten Ort. Denn statt im Staub von Sternexplosionen verbergen sich diese komplexen Moleküle in einer kalten interstellaren Gaswolke. Das wirft ein ganz neues Licht auf die chemische Synthese solcher Moleküle im Kosmos, wie die Forscher in gleich neun Veröffentlichungen darlegen.

scinexx

In der Taurus-Molekülwolke (TMC-1) haben Astronomen unerwartet viele komplexe und aromatische Kohlenwasserstoffe entdeckt, darunter von links nach rechts: 1-Cyanonaphthalen, 1-Cyano-Cyclopentadien, HC11N, 2-Cyanonaphthalen, Vinylcyanoacetylene, 2-Cyano-Cyclopentadien, Benzonitril, Trans-(E)-Cyanovinylacetylen, HC4NC und Propargylcyanid. Dunkelwolke ©M. Weiss / Center for Astrophysics | Harvard & Smithsonian

Ob Essigsäure, Formaldehyd, das chirale Propylenoxid, die fußballförmigen Fullerene oder den Aminosäure-Vorläufer Aminoacetonitril: Astronomen haben schon eine ganze Reihe von organischen Molekülen im Weltraum nachgewiesen. Die meisten von ihnen finden sich im Umfeld junger Sterne, in Planetarischen Nebeln oder den leuchtenden Überresten von Supernovae.

weiterlesen