Corona: Neuartiger Hemmstoff identifiziert

coronavirus sars-cov-2

„Klebrige“ Blockade: Deutsche Forscher haben ein Molekül identifiziert, das gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 wirkt. Es handelt sich um einen kurzen DNA-Strang, der sich am Spike-Protein des Virus anlagert und es am Eindringen in die Zelle hindert – zumindest in Zellkulturversuchen. Weil diese Verklebung nicht an der Bindungsstelle des Spike-Proteins ansetzt, bleibt sie wahrscheinlich auch bei den neuen Mutanten wirksam. Das könnte neue Möglichkeiten der Therapie bei Covid-19 eröffnen.

scinexx

Ein neuartiger Hemmstoff kann die Infektion der Zellen mit SARS-CoV-2 verhindern. Er besteht aus eine kurzen, einsträngigen DNA-Stück. ©crocothery/ Getty images

Auch wenn inzwischen mehrere Impfstoffe gegen Covid-19 verabreicht werden – ein wirksames Mittel gegen Covid-19 bei bereits mit dem Coronavirus Infizierten fehlt bislang. Die Virenvermehrung lässt sich zwar mit antiviralen Wirkstoffen wie Remdesivir oder Antikörper-Präparaten etwas eindämmen, meist wirken diese Mittel aber nur zu Beginn der Infektion. Bei schweren Verläufen werden meist Cortison-Präparate wie Dexamethason eingesetzt, um die überschießenden Entzündungsreaktionen zumindest etwas zu dämpfen.

weiterlesen