Ist dies das wahre Gesicht Echnatons?


Mysteriöser Toter: Eine Rekonstruktion hat der berühmten Mumie KV55 aus dem Tal der Könige jetzt ein neues Gesicht verliehen – aber ihre Identität bleibt rätselhaft. Denn genetischen Analysen zufolge könnte es sich zwar um den leiblichen Vater von Tutanchamun handeln, doch für Pharao Echnaton ist dieser Tote eigentlich zu jung, wie die neuen anthropologische Untersuchungen bestätigen: Er starb bereits mit Anfang 20.

scinexx

Diese Gesichtsrekonstruktion zeigt das Antlitz der rätselhaften Mumie aus Grab KV55 – hnadelt es sich um Echnaton? ©FAPAB

Sie sind die wahrscheinlich berühmteste Familie des alten Ägypten: Echnaton, Nofretete und ihr jung gestorbener Nachfolger Tutanchamun. Während aber das Grab von Tutanchamun schon vor gut 100 Jahren entdeckt wurde, ist der Verbleib von Echnaton und Nofretete bislang unklar. Nach einer Mumie der Königin suchen Archäologen bis heute, bei ihrem Gatten ist die Lage komplizierter: Schon im Jahr 1907 stießen Ausgräber im Grab KV55 auf mehrere Mumien, von denen eine die Signatur Echnatons auf der Umwickelung trug. Auch einige Grabbeigaben waren mit seinem Namen gekennzeichnet.

weiterlesen