LKA-Beamte sollen Munition entwendet haben

Bild von Alexas_Fotos auf Pixabay

In Sachsen wird gegen 17 Beamte eines mobilen Einsatzkommandos des LKA ermittelt. Sie sollen bei einem Schießtraining 7000 Schuss Munition gestohlen haben.

DER TAGESSPIEGEL

In Sachsen wird gegen 17 Polizeibeamte wegen des Verdachts des Munitionsdiebstahls oder der Beihilfe dazu ermittelt. Am Dienstag wurden im Raum Dresden die Wohnungen von vier Hauptbeschuldigten und die Arbeitsplätze aller Beschuldigten im Landeskriminalamt (LKA) durchsucht, wie die Generalstaatsanwaltschaft Dresden mitteilte.

Bei den Beschuldigten handelt es sich um Angehörige eines mobilen Einsatzkommandos. Die vier Hauptbeschuldigten im Alter zwischen 32 und 49 Jahren sollen im November 2018 aus ihnen dienstlich zugänglichen Beständen der Polizei 7000 Schuss Munition entwendet haben.

weiterlesen