Reste eines Protoplaneten im Erdmantel?


Relikte einer Planetenkollision: Tief im Erdmantel könnten sich Reste des Protoplaneten Theia verbergen – dem Objekt, dessen Kollision mit der Erde einst den Mond schuf. Indizien dafür sehen Forscher in zwei gewaltigen Anomalien im unteren Erdmantel unter Westafrika und dem Pazifik. Dort ist das Magma heißer und dichter als normal – und möglicherweise extraterrestrischen Ursprungs.

scinexx

Wo blieben die Trümmer des Protoplaneten Theia nach der Kollision mit der jungen Erde? ©NASA/JPL-Caltech

Vor rund 4,5 Milliarden Jahren kollidierte die junge Erde mit dem marsgroßen Protoplaneten Theia – mit dramatischen Folgen. Ein Großteil des Materials beider Himmelskörper verdampfte und aus einem Teil der Trümmer bildete sich der Erdmond. Wo aber sind die Reste von Theia geblieben? Gängiger Annahme nach könnten sich die schweren Elemente aus dem Kern des Protoplaneten vorwiegend im Mondkern gesammelt haben. Wo aber Theias Mantel blieb, ist strittig.

weiterlesen