Gewalt gegen erwachsene Frauen in Kirche: Neues Angebot bietet Hilfe


Der Kampf gegen Missbrauch von Kindern wird in der Kirche sehr ernst genommen. Sexuelle und spirituelle Gewalt gegen erwachsene Frauen war bisher jedoch eher ein Randthema. Um Betroffene gut zu beraten, hat die Arbeitsstelle für Frauenseelsorge eine neue Internetseite online gestellt.

Roland Müller | katholisch.de

Bild: ©black-and-white-3708284_1920_pixabay

„Aufrecht!“ – Dieses Wort prangt in roter Schrift mitten auf einem Schwarz-Weiß-Foto. Daneben steht im Zentrum der Aufnahme eine Frau, die mit durchgedrücktem Rücken vor einer verschlossenen Kirchentür steht und ihren Kopf mit dem Gesicht zur Betrachterin gerichtet nach oben reckt. Sie hat das Portal des Gotteshauses hinter sich geschlossen und ist bereit, nach vorne zu gehen, ihr Leben in die Hand zu nehmen und sich mit dem Vergangenen auseinanderzusetzen. Diese Fotografie ist das erste, was die Besucherinnen und Besucher der neuen Internetseite der Arbeitsstelle für Frauenseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) sehen, wenn sie die Seite www.gegenGewalt-anFrauen-inKirche.de aufrufen. Die Seite wendet sich an Frauen, die als Erwachsene in der Kirche Erfahrungen mit sexuellem und geistlichem Missbrauch gemacht haben. Das Foto drückt fast ohne Worte aus, was der Auftrag des Ende Dezember vergangenen Jahres online gegangenen Angebots ist: Frauen eine leicht zugängliche Beratung nach Missbrauch zu ermöglichen und ihnen dabei zu helfen, ihre von Leid geprägte Geschichte mit der Kirche zu klären – damit sie wieder „aufrecht“ durchs Leben gehen können.

weiterlesen