Warum Duschpinkler gerne mal lügen


Impfungen, Drogen oder der Effekt von Brokkoli – das Buch zeigt, wie Wissenschaft funktioniert und warum sie manchmal versagt.

Katja Maria Engel | Spektrum

Als Mai Thi Nguyen-Kim Anfang 2021 noch an diesem Buch schreibt, gibt es schon 40 000 Corona-Tote in Deutschland. Die Debatten um Lockdown, Brückenlockdown, Triage und Notbremse sind noch nicht in vollem Gang. Aber das, was sie am Ende ihres Kapitels zu Verboten rund um Alkohol, Cannabis und Co. schreibt, passt auch zur aktuellen Coronazeit.

Dort resümiert sie, die Drogenpolitik in Deutschland basiere auf keinen erkennbar wissenschaftlichen Bewertungen.

Vehement diskutierte Streitfragen

So trocken der Titel ihres Buchs klingt, so humorvoll und verständlich erklärt die promovierte Chemikerin Mai Thi Nguyen-Kim, wie Wissenschaft funktioniert und warum sie manchmal ihr Ziel verfehlt. Der Leser und die Leserin können sich an der klaren Sprache und den stringenten Gedankengängen der Autorin erfreuen. Sie spricht erfrischend locker von Forschungsergebnissen, die auch mal auf den »Tisch geknallt« werden, dass es nur so »donnert« – oder dass es für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler oft heiße, »publiziere oder verrecke!«

weiterlesen