Achtung, Zecken!

Tick_male

Noch nie gab es so viele Fälle von Zeckenenzephalitis wie im vergangenen Jahr. Schuld daran ist auch die Corona-Pandemie. Was man gegen die kleinen Blutsauger tun kann.

Robin Schwarzenbach | Neue Zürcher Zeitung

Kurz vor Ostern, ein Förster stapft mit zwei Journalisten durch einen Wald im Kanton Zürich – abseits der Waldwege, über dichtes Gehölz. Man sollte gute Schuhe bei sich haben. Und die Socken hochziehen. Und lange Hosen und Ärmel tragen, obwohl das schwerfällt: Es ist einer der letzten warmen, sonnigen Tage vor dem Temperatursturz Anfang April. Ein Hauch von Sommer liegt in der Luft.

Wir sind hier wegen des Borkenkäfers, der den Fichtenbeständen im Schweizer Mittelland weiterhin zusetzt. Doch der Förster, ein kräftiger Mann in Waldarbeitermontur, macht dabei auch auf ein anderes Tierchen aufmerksam, das ebenfalls nicht zu unterschätzen ist: die Zecke. Vor diesen Blutsaugern habe er viel mehr Angst als vor dem Coronavirus, bekennt der 35-Jährige. Dann schreitet er weiter voran im Unterholz – also da, wo Zecken dem Menschen besonders häufig auflauern.

weiterlesen