Deutsche Turnerinnen setzen Zeichen gegen Sexualisierung


Bei der Turn-EM erscheint Sarah Voss in einem Ganzkörperanzug. Die üblichen Trikots sind ihr und ihren Kolleginnen schon länger unangenehm.

Katja Sturm | DER TAGESSPIEGEL

Sarah Voss hat zum Auftakt der Turn-EM als erste deutsche Turnerin ein Zeichen gegen die Sexualisierung der Sportart gesetzt.Foto: dpa/ Georgios Kefalas

Sarah Voss ahnte, dass sie die Blicke der Konkurrenz auf sich ziehen würde. In der Aufwärmhalle der Kunstturn-Europameisterschaften von Basel hatte die deutsche Mehrkampfmeisterin deshalb lange damit gewartet, bis sie das Outfit präsentierte, in dem sie am Mittwochmorgen den Qualifikationswettkampf dieser Einzeltitelkämpfe in der Schweiz bestreiten wollte.

Als die deutsche Mehrkampfmeisterin sich zwei Stunden später, nach ihrem Auftritt, in der virtuellen Mixed Zone den Fragen der Journalisten stellte, da zeigte sie sich „stolz darauf, dass ich die Erste war“.

weiterlesen