Sterbehilfe: Teil der Abgeordneten fordert „Schranken“ im Strafrecht


In einer Orientierungsdebatte über ein mögliches neues Sterbehilfe-Gesetz hat sich der SPD-Abgeordnete Lars Castellucci für eine erneute Regelung im Strafrecht ausgesprochen. Man müsse im Strafrecht Schranken setzen, sagte der Kirchenbeauftragte der SPD im Bundestag am Mittwoch im Plenum.

evangelisch.de

Wenn Hilfe bei der Selbsttötung zu einem „Modell“ werde, könne nicht garantiert werden, ob die Entscheidung dazu wirklich freiwillig getroffen werde.

Das Bundesverfassungsgericht hatte im Februar 2020 das Verbot der organisierten – sogenannten geschäftsmäßigen – Hilfe bei der Selbsttötung gekippt. Die Richter urteilten, dass das Recht auf Selbstbestimmung auch das Recht umfasst, sich das Leben zu nehmen und dabei die Hilfe Dritter in Anspruch zu nehmen. Suizidassistenz leistet, wer einem Sterbewilligen ein todbringendes Medikament überlässt, aber nicht verabreicht.

weiterlesen