Barrenringelnatter hat die Alpen überquert


Invasor aus dem Süden: Seit kurzem kommt die italienische Barrenringelnatter auch in Bayern vor. Diese ursprünglich nur in südlichen Gefilden heimische Schlangenart hat demnach die eigentlich als natürliche Barriere geltenden Alpen erfolgreich überquert, wie Untersuchungen belegen. Aufgehalten wurden diese schlängelnden Einwanderer erst, als sie in Südbayern auf die verwandte Ringelnatter stießen. Dort findet sich heute eine Zone mit Hybriden der beiden Arten.

scinexx

Die Italienische Barrenringelnatter (Natrix helvetica sicula) kommt inzwischen auch in Deutschland vor. ©Michael Franzen

Immer mehr Tierarten gelangen heute in Regionen, in denen sie ursprünglich nicht heimisch sind. So siedelten sich beispielsweise die aus Südostasien stammenden Burmesischen Pythons in Florida an und der Asiatische Marienkäfer kam von Japan und China aus nach Europa. Und auch die Italienische Barrenringelnatter (Natrix helvetica sicula) kommt seit kurzem nicht nur in Italien und den Südalpen, sondern auch in Südbayern vor – trotz der als natürliche Barriere geltenden Alpen.

weiterlesen