Spurensuche in der Chiquihuite-Höhle


Auf der Suche nach Spuren der Vergangenheit wagen sich Forscher selbst in entlegene Höhlen: Hier sind Archäologen auf dem Weg in die Chiquihuite-Höhle in Mexiko, in der prähistorische Steinwerkzeuge gefunden wurden

wissenschaft.de

(Bild:Devlin A. Gandy)

Die Chiquihuite-Höhle liegt 2650 Meter über dem Meeresspiegel im Hochland des mexikanischen Bundesstaats Zacateras. Ihr Eingang überblickt das rund tausend Meter tiefer liegende Tal und bietet damit Schutz und Ausblick zugleich. Tatsächlich konnten Archäologen schon einige bahnbrechende Entdeckungen in dieser Höhle machen. Bereits im Jahr 2012 fanden sie bei einer Testgrabung erste Hinweise auf eine eiszeitliche Besiedlung dieser Höhle durch Tiere und Pflanzen.

Bei umfassenderen Grabungen vier Jahre später stießen Wissenschaftler dann auf noch deutlichere Spuren: In bis zu drei Metern Tiefe entdeckten sie rund 2.000 von Menschenhand bearbeitete Steinwerkzeuge, die vermutlich zum Schneiden und Hacken verwendet wurden.

weiterlesen