Ägypten: Erste Mumie einer Schwangeren


Ungewöhnlicher Fund: Archäologen haben erstmals die Mumie einer hochschwangeren Frau aus dem alten Ägypten entdeckt. Die Tote starb vor rund 2.100 Jahren und wurde mitsamt ihres 26 bis 30 Wochen alten Fötus einbalsamiert – es ist der weltweit erste Fund einer mumifizierten Schwangeren. Ob die junge Frau an Schwangerschaftskomplikationen starb oder aus anderen Gründen, muss aber noch geklärt werden.

scinexx

Diese Mumie aus dem ersten Jahrhundert vor Christus hat sich erst vor kurzem als weiblich entpuppt – jetzt zeigt sich, dass die Tote hochschwanger war. ©O. Leydo

Moderne Medizintechnik eröffnet auch für die Archäologie ganz neue Möglichkeiten. So haben Forschende in den letzten Jahren schon mehrfach das Innenleben von ägyptischen Mumien sichtbar gemacht und dabei jahrtausendealte Mordfälle aufgeklärt, eine altägyptischen Priester zum Sprechen gebracht oder die Gesichter längst Verstorbener rekonstruiert.

weiterlesen