Belgischer Apostel klagt über Tausende Anträge auf Kirchenaustritt: Austritt aus Protest


Aus Protest gegen das vatikanische Verbot der Segnung gleichgeschlechtlicher Paare verlassen offenbar viele Belgier die Kirche. Davon berichtet der Bischof von Antwerpen, Johan Bonny, laut französischsprachigen Medienberichten.

DOMRADIO.DE

Demnach hätten rund 2.000 Personen die Löschung ihres Taufeintrags in den Registern der flämischen Diözesen beantragt. Ende März hätten etwa 700 vor allem junge und heterosexuelle Katholiken die Pfarreien seiner Diözese verlassen.

Bischof Bonny hätte mehr Rücksprachen erwartet

Der Bischof beklagte, dass die vatikanische Glaubenskongregation nicht vor der Veröffentlichung des Dokuments Mitte März die Bischöfe und die vatikanische Familienbehörde miteinbezogen habe. Das Papier sei „theologisch schwach und zeuge von einer „Unfähigkeit, zeitgenössische Entwicklungen in der biblischen, der Sakramenten- und der Moraltheologie“ aufzunehmen. „Es ist, als ob es in der Zeit von Pius XII. geschrieben wurde“, so Bonny.

weiterlesen