Finnland: Anklage gegen christliche Politikerin wegen bibelbegründeter Homophobie


Päivi Räsänen drohen nun bis zu zwei Jahre Haft, weil sie öffentlich vertrat, dass praktizierte Homosexualität eine Sünde sei.

kath.net

Die finnische Generalstaatsanwaltschaft hat Anklage wegen angeblicher Hassrede gegen die ehemalige Spitzenpolitikerin und bekennende Christin Päivi Räsänen erhoben. Das berichtet das christliche Magazin „IDEA“. Der Grund: die Politikerin hat sich in der Vergangenheit mehrfach öffentlich geäußert, dass praktizierte Homosexualität Sünde sei – kath.net hat berichtet. Dafür drohen ihr nun – nach einem bisher schon langwierigen und mühsamen Strafverfahren – bis zu zwei Jahre Haft.

weiterlesen