Seehofer verbietet Ansaar International


Bundesinnenminister Seehofer hat den islamistischen Verein Ansaar International verboten.

Deutschlandfunk-Nachrichten

Ein Gebäude von Ansaar International in Düsseldorf (Archivbild) (Martin Gerten/dpa)

Begründet wird das damit, dass die Spendensammlungen von Ansaar in der Absicht erfolgt seien, das Geld an terroristische Vereinigungen im Ausland weiterzugeben – insbesondere an die Al-Nusra-Front in Syrien, an die palästinensische Hamas sowie an Al-Shabaab in Somalia. Seehofer erklärte, wer den Terror bekämpfen wolle, müsse seine Geldquellen austrocknen.

Nach Informationen des Magazins „Der Spiegel“ durchsuchen Beamte in zehn Bundesländern seit den frühen Morgenstunden Wohnungen und Räume von Mitgliedern des Vereins. Verboten wurden auch mehrere Teilorganisationen von Ansaar International.