Corona-Impfstoffe: USA für Aussetzung von Patentschutz


Bisher lehnten die USA eine Aussetzung des Patentschutzes für Corona-Impfstoffe ab – nun kündigten sie an, eine solche Ausnahmeregelung bei der WTO zu unterstützen. Das Ausmaß der Pandemie verlange „außergewöhnliche Maßnahmen“.

tagesschau

Spritzen mit einem Covid-19 Impfstoff liegen in einem Impfzentrum in Italien. | EPA

Die US-Regierung hat sich für eine vorübergehende Aussetzung des Patentschutzes für Corona-Impfstoffe ausgesprochen. Das weltweite Ausmaß der Pandemie verlange nach „außergewöhnlichen Maßnahmen“, erklärte die US-Handelsbeauftragte, Katherine Tai. Die US-Regierung glaube zwar fest an den Schutz geistigen Eigentums; sie werde sich aber bei der Welthandelsorganisation (WTO) für eine Ausnahmeregelung einsetzen, „um diese Pandemie zu beenden.“

Das Ziel sei, „so viele sichere und wirksame Impfungen so schnell wie möglich zu so vielen Menschen wie möglich zu bringen“, so Tai. Sie betonte zugleich, die Verhandlungen könnten wegen des Konsensprinzips der WTO und wegen der „Komplexität“ des Themas dauern.

weiterlesen