Anna-Nicole Heinrich zur EKD-Synodenpräses gewählt


An die Spitze der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland ist die 25-jährige Studentin Anna-Nicole Heinrich gewählt worden.

Neue Präses der EKD-Synode ist Anna-Nicole Heinrich (imago images / epd / Heike Lyding)

Sie setzte sich bei der digitalen Sitzung des Kirchenparlaments gegen die Richterin und Grünen-Politikerin Nadine Bernshausen durch. Der EKD-Ratsvorsitzende Bedford-Strohm nannte das Ergebnis „historisch“. Heinrich löst die bisherige Präses Schwaetzer ab. Die ehemalige Bundesministerin hatte die Synode fast acht Jahre lang geleitet.