Staatsschutz ermittelt nach Vorfällen vor zwei Synagogen in Nordrhein-Westfalen


In Nordrhein-Westfalen ermittelt nach Vorfällen an zwei Synagogen der Staatschutz.

Deutschlandfunk-Nachrichten

Die Synagoge der Jüdischen Gemeinde in Münster (Archivbild). ( Caroline Seidel / dpa)

Vor den Synagogen in Bonn und Münster zündeten gestern Abend mehrere Personen die israelische Flagge an. In Bonn wurde zudem der Eingang des Gebäudes durch Steinwürfe beschädigt. Die Polizei nahm mehrere Personen fest, 13 in Münster und drei in Bonn. Sie geht von einem Zusammenhang mit der Eskalation im Nahen Osten aus.