Honigbienen mögen Raps lieber als Apfelblüten


Raps blüht zur gleichen Zeit wie Apfelbäume und wird wie diese hauptsächlich von Honigbienen bestäubt. Ob nahe Rapsfelder den Apfelanlagen Konkurrenz machen oder die Bestäuberinsekten sogar anlocken, haben nun Forscher untersucht. Es zeigte sich: Honigbienen bevorzugten zwar den Raps, dafür besuchten mehr Hummeln und Wildbienen die Apfelblüten – und sorgten so für eine ausreichende Bestäubung.

wissenschaft.de

Honigbiene an einer Rapsblüte. (Bild: Albin Andersson)

Im Frühjahr sind in weiten Teilen Deutschlands große Felder mit gelbblühenden Rapspflanzen zu sehen. Zur gleichen Zeit wie die Kulturpflanze blühen auch Apfelbäume. Beide Pflanzen werden von Insekten bestäubt – hauptsächlich von Honigbienen. Theoretisch müssen die Blüten beider Pflanzen daher um die Bestäuber konkurrieren, wenn beispielsweise eine Apfelplantage an Rapsfelder grenzt. Dabei scheint der Apfel einen Nachteil zu haben: „Apfelblüten produzieren etwas weniger Nektar als Rapsblüten“, so Julia Osterman von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU).

weiterlesen