Erdkern: Genug Wasserstoff für 70 Ozeane?


Verstecktes Reservoir: Der metallische Kern unseres Planeten könnte weit mehr Wasserstoff enthalten als bislang gedacht – bis zu 70-mal so viel wie in allen Weltmeeren zusammen. Indizien dafür liefern Hochdruck-Experimente, in denen Forscher die Schichtenbildung der jungen Erde nachvollzogen haben. Dabei zeigte sich: Anders als an der Erdoberfläche bindet Wasserstoff bei Hitze und mehr als 30 Gigapascal Druck bevorzugt an Eisen – und könnte mit ihm in den Erdkern gezogen worden sein.

scinexx

Im metallischen Erdkern könnte sich genug Wasserstoff für 70 Weltmeere verbergen. ©johan63/ iStock

Als unser Planet entstand, war er zunächst ein weitgehend undifferenziertes Gebilde. Doch nachdem ständige Einschläge und eine wachsende Masse die Erde aufheizten, begannen sich ihre inneren Schichten auszudifferenzieren: Schwerere Elemente, darunter vor allem Eisen und Nickel, sanken in den Erdkern hinab, während Silikate und andere gesteinsbildenden Minerale den Erdmantel und die Kruste bildeten – so die Theorie.

weiterlesen