US-Hutgeschäft sorgt mit „gelbem Stern“ der Impfgegner für Aufregung


Die traditionsreiche Hutmacherfirma Stetson kündigte an, ihre Geschäftsbeziehungen mit dem Unternehmen einzustellen.

Die Presse

Ein Aufnäher mit dem sogenannten „Judenstern“ und der Aufschrift „Ungeimpft“. dpa

Mit Werbung für Aufnäher in der Form eines gelben Sterns und mit der Aufschrift „Ungeimpft“ hat ein Hutgeschäft aus dem US-Bundesstaat Tennessee einen Sturm der Entrüstung ausgelöst – und einen Teil seiner Geschäftspartner verloren. Als Reaktion auf das an Nazi-Symbolik erinnernde Produkt im Sortiment von HatWRKS kündigte die traditionsreiche US-Hutmacherfirma Stetson am Samstag (Ortszeit) an, ihre Geschäftsbeziehungen mit dem Unternehmen einzustellen.

Der Laden HatWRKS hatte am Freitag auf seinem Instagram-Kanal angekündigt, die Aufnäher in sein Sortiment aufzunehmen. In dem Beitrag war eine Frau zu sehen, die einen gelben Stern mit der Aufschrift „Ungeimpft“ auf ihrem schwarzen T-Shirt trug. Inzwischen wurde der Instagram-Beitrag gelöscht.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.