Kontroverse Aufklärung in Irland: „Pubertät ist ein Geschenk Gottes“


Der von der irischen Bischofskonferenz aktualisierte Sexualkunde-Lehrplan hat eine Debatte entbrannt. Politiker und Experten stellten die „objektive Sexualerziehung“ durch das Programm „Flourish“ in Frage.

Die Presse

In Irland ist wegen eines neuen Aufklärungsprogramms für Volksschulkinder eine Debatte um Sexualkundeunterricht entbrannt. „Pubertät ist ein Geschenk Gottes“, heißt es unter anderem in den Vorgaben der irischen Bischofskonferenz. Das Programm mit dem Titel „Flourish“ (dt.: aufblühen) hat die Beziehungs- und Sexualerziehung von Kindern bis zur sechsten Klasse als Ziel.

In Bezug auf Themen wie Homosexualität oder Transgender heißt es dort etwa: „Wir sind von Gott perfekt entworfen, um uns (…) fortzupflanzen.“ Politiker und Experten stellten die „objektive Sexualerziehung“ durch „Flourish“ in Frage. Der aktualisierte Lehrplan gilt für alle Volksschulen, jedoch sind die Schulen berechtigt, Programme wie dieses durchzuführen.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.