Harsche Kritik an der NATO


In einem Beitrag für die «New York Times» fordert Stephen Wertheim die Auflösung des Nordatlantik-Paktes.

tachles.ch

Die NATO sei ein «Militär-Bündnis, das Differenzen in Europa zementiert, den Mittleren Osten bombardiert, die USA belastet und das Risiko für einen Krieg unter Grossmächten erhöht». Deshalb sollte Amerika den Nordatlantik-Pakt verlassen. Derart harsche Töne schlägt in einem Meinungsbeitrag für die «New York Times» Stephen Wertheim an. Der Historiker hat 2020 mit «Tomorrow, the World» eine grundlegende Studie über die Entwicklung der «Dominanz-Doktrin» als Grundlage der amerikanischen Global-Strategie seit 1940 vorgelegt und ist derzeit mit einem Plädoyer für eine neue US-Aussenpolitik unter dem Motto «Von Dominanz zu Kooperation» in unserer Zeitschrift aufbau vertreten (Link).

In der «Times» kritisiert Wertheim die von Joe Biden zur «heiligen Pflicht» Amerikas erklärte Bindung an die gegenseitige Verteidigung von NATO-Mitgliedern in fundamentaler Weise.

weiterlesen