Katholiken kritisieren Sätze zu Abtreibung in geplanter EU-Resolution


Die katholische Kirche wendet sich gegen Bestimmungen zur Abtreibung in einer geplante Resolution des EU-Parlaments. Das ungeborene Kind habe ein Menschenrecht auf Leben, heißt es in einem Positionspapier des Sekretariats der Comece in Brüssel vom Donnerstag.

evangelisch.de

Der Resolutionsentwurf trage dem nicht ausreichend Rechnung. Die Comece ist die Kommission der Bischofskonferenzen der EU und besteht aus Bischöfen der katholischen Bischofskonferenzen der 27 Mitgliedsländer.

Die Kritik bezieht sich auf eine Resolution zur „Lage im Hinblick auf die sexuelle und reproduktive Gesundheit und die damit verbundenen Rechte in der EU im Zusammenhang mit der Gesundheit von Frauen“. Sie wird voraussichtlich nächsten Donnerstag im Parlamentsplenum abgestimmt. Im Entwurf heißt es unter anderem, dass die EU-Staaten aufgefordert werden, „einen allgemeinen Zugang zu sicherer und legaler Abtreibung und die Achtung des Rechts auf Freiheit, Privatsphäre und die bestmögliche Gesundheitsversorgung zu gewährleisten“.

weiterlesen