Religiotie: «Christliche Missionarin aus jüdischer Beerdigungsstätte ausgraben»


Amanda Elk, eine christliche Missionarin, ist in einem jüdischen Friedhof begraben. Ihr Gatte weigert sich, den Leichnam anderswo zu begraben.

tachles.ch

Entwickelt sich in Jerusalem ein christlich-jüdischer Religionskrieg? Laut Oberrabbiner David Lau sollten «alle Anstrengungen» unternommen werden, um Amanda Elk, eine christliche Frau und geheime Missionarin auszugraben und anderswo wieder zu begraben. Die Frau war kürzlich in einem jüdischen Friedhof zur letzten Ruhe gebettet worden. Die Frau, um die es sich handelt, war kürzlich in einer mehrstöckigen Grabkammer über einer jüdischen Frau begraben worden, da man der Ansicht war, es handle sich bei ihr auch um eine jüdische Frau. Das jüdische Gesetz verbietet es Juden, neben Nichtjuden begraben zu werden, und da der Gatte der Frau dagegen wendet, seine tote Gattin exhumieren zu lassen und erneut zu begraben, sind Fragen aufgetaucht, wie man sich im konkreten Fall zu verhalten habe.

weiterlesen