Überreste von 761 Personen auf Internatsgelände in Kanada gefunden


Nach dem Fund der sterblichen Überreste von 251 Kindern auf dem Gelände einer ehemaligen Schule erschüttert neuerlich die Entdeckung eines Massengrabs Kanada. Bei den 761 Toten dürfte es sich wieder hauptsächlich um Kinder handeln.

Die Presse

Menschen versammeln sich, um der toten Kinder auf dem Geländer der Kamloops Indian Residential School zu gedenken. (Archivbild) APA/AFP/COLE BURSTON

In Kanada sind auf einem Gelände in der Nähe eines früheren katholischen Internats für Kinder von Ureinwohnern die Überreste von 761 Menschen entdeckt worden. Es dürfte sich dabei zum Großteil um Kinder handeln.

Dies teilte der Chef der indigenen Gemeinschaft Cowessess, Cadmus Delorme, am Donnerstag mit. In früheren Jahrzehnten waren zahlreiche indigene Kinder in Heime gesteckt worden, um ihre Anpassung an die weiße Mehrheitsgesellschaft zu erzwingen.

weiterlesen