Klimaforscher: Deutsche Hochwasserkatastrophe war „Jahrhundertereignis“


Es ist also davon auszugehen, dass noch weitere Ereignisse in 2021 hinzukommen werden“, sagen die Experten des Deutschen Wetterdienstes.

Die Presse

APA/dpa/Thomas Frey

Die extremen Starkregenfälle, die in der vergangenen Woche in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen in Deutschland die Hochwasserkatastrophe auslösten, sind nach Einschätzung von Klimaforschern „mindestens als Jahrhundertereignis“ einzustufen. In der am Donnerstag veröffentlichten klimatologischen Einordnung des Deutschen Wetterdienstes hieß es, an einer ungewöhnlich großen Zahl von Stationen im Westen von Deutschland seien bisherige Rekorde weit übertroffen wurden.

Innerhalb weniger Stunden oder Tage sei im Mittel über ganze Flusseinzugsgebiete das 1,5 bis zweifache des mittleren Niederschlages im Juli erreicht worden – bezogen auf die Referenzperiode 1991 bis 2020.

weiterlesen