EMA gibt Moderna-Impfstoff für 12- bis 17-Jährige frei


Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA hat grünes Licht für den Einsatz des Corona-Impfstoffs von Moderna bei Kindern und Jugendlichen ab zwölf Jahren gegeben.

Deutschlandfunk-Nachrichten

Die EMA sieht keine Gefahren für Jugendliche bei einer Impfung mit Moderna. (picture alliance/dpa | Jörg Carstensen)

Der zuständige EMA-Ausschuss empfahl in Amsterdam eine entsprechende Erweiterung der Zulassung. Er berief sich dabei auf positive Daten von Studien. Eine endgültige Entscheidung trifft die Europäische Kommission. Dies gilt als Formsache. Bislang ist in der EU nur der Impfstoff von Biontech und Pfizer für Jugendliche zugelassen.