Kinder entwickeln langfristige Immunität gegen Covid-19

coronavirus sars-cov-2

Wie reagiert das kindliche Immunsystem auf Covid-19? Offenbar stecken sich Kinder im Vergleich zu Erwachsenen seltener an, haben häufiger milde oder asymptomatische Verläufe und produzieren dennoch mehr spezifische Antikörper, die sie vor einer Neuinfektion schützen. Das zeigt eine Studie aus Baden-Württemberg, die jetzt als Preprint veröffentlicht wurde. Eine Kreuzprotektion mit harmlosen Erkältungs-Coronaviren spielt der Untersuchung zufolge jedoch keine Rolle.

wissenschaft.de

Welche Rolle spielen Kinder im Covid-19-Pandemiegeschehen? Wie leicht stecken sie sich an, wie hoch ist ihr Risiko für schwere Verläufe und wie gut sind sie nach einer Infektion geschützt? Die Antworten auf diese Fragen sind wichtig für politische Entscheidungen, beispielsweise wenn es darum geht, inwieweit Schulschließungen notwendig sind und ob Kinder gegen Sars-CoV-2 geimpft werden sollen. Die Datenlage zu Kindern und Covid-19 ist allerdings noch sehr begrenzt.

weiterlesen