Studie kritisiert: Wählen ist für Wohnungslose schwer

obdachlos in Mailand

Wohnungslose Menschen sind in einigen Bundesländern vom Kommunalwahlrecht ausgeschlossen. Das geht aus einer Studie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg hervor.

evangelisch.de

Menschen ohne festen Wohnsitz hätten oft zu hohe Hürden zu überwinden, um wählen zu können oder sich zur Wahl zu stellen, kritisierte Michael Krennerich. „Im Unterschied zu anderen Wahlberechtigten müssen sie einen großen Aufwand betreiben, um ihr Wahlrecht zu nutzen“, sagte der Professor, der an der Nürnberger Hochschule den Lehrstuhl für Menschenrechtspolitik inne hat, am Dienstag dem Evangelischen Pressedienst (epd)

In Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und dem Saarland seien wohnungslose Menschen ohne feste Meldeadressen im Kommunalwahlrecht ausgeschlossen.

weiterlesen