Irischer Autor an deutsche Kirche: Vor Reformen Missbrauch aufarbeiten


Erst wenn die Missbrauchsaufarbeitung gelungen sei, werde der Weg für Reformdebatten frei: Das rät der Autor Derek Scally den deutschen Katholiken. Als Ire kennt er den Schaden, den der Missbrauch und seine Vertuschung der Kirche bringen.

katholisch.de

Der irische Journalist und Autor Derek Scally hat an die deutschen Katholiken appelliert, all ihre Energien für die Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs in ihrer Kirche aufzuwenden. Diskussionen über Reformen auf dem Synodalen Weg absorbierten Energie, die bei der Aufarbeitung fehle. Erst wenn die Missbrauchsaufarbeitung gelungen sei, werde der Weg für Reformdebatten frei, schreibt Scally in einem Beitrag für die Zeitschrift „Publik-Forum“ (Ausgabe vom 27. August).

Mit Blick auf Irland sprach er von einem zurückliegenden „Vierteljahrhundert der Enthüllungen und Vertuschungen klerikalen Missbrauchs“. Das habe die Kirche in Irland zertrümmert. „Nun liegt sie am Straßenrand der Geschichte wie ein ausgebranntes Autowrack“, so der Autor des im Frühjahr erschienenen Buches „The Best Catholics in the Word“.

weiterlesen