Kohle im ersten Halbjahr wichtigster Energieträger


Der Anteil von erneuerbaren Energien bei der Stromproduktion ist im ersten Halbjahr 2021 gesunken.

Deutschlandfunk-Nachrichten

Anteil an erneuerbaren Energien ist imm ersten Halbjahr 2021 gesunken (imago / Jochen Tack)

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden wurde im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 11,7 Prozent weniger Strom beispielsweise aus Windkraft, Solarenergie und Biogas ins Netz eingespeist. Ein Grund sei das windarme erste Quartel. Insgesamt lag der Anteil der erneuerbaren Energien bei 44 Prozent. Meistgenutzter Energieträger vor der Windenenergie war im ersten Halbjahr Kohle. Der Anteil sei um 35,5 Prozent gestiegen.