Feuer bedroht Mammutbaum: „General Sherman“ in Gefahr


Der „General Sherman“ ist der mächtigste Sequoia-Mammutbaum der Welt. Er soll 1900 bis 2500 Jahre alt sein – und ist jetzt durch die Waldbrände in Kalifornien gefährdet. Löschdecken sollen ihn vor dem Feuer schützen.

Katharina Wilhelm | tagesschau

„General Sherman“ im Sequoia-Nationalpark. EPA

Normalerweise ist der Star des Sequoia National Parks in Kalifornien immer von Touristen umgeben. Rund zwei Millionen Menschen kommen jährlich in den Park, um „General Sherman“ zu sehen, den wohl dicksten, höchsten Sequoia der Welt. Der mehr als 80 Meter hohe Baum mit der rotbraunen dicken Rinde soll um die 2000 Jahre alt sein. Doch nun sind die Straßen gesperrt, Touristen müssen draußen bleiben – ein Feuer wütet in der Nähe.

Und auch der nach einem Leutnant des Amerikanischen Bürgerkriegs benannte Sherman-Baum durch einen Waldbrand gefährdet. „Diese Bäume sind Feuer gewohnt, aber nicht in dieser Intensität, wir wollen sie beschützen, genauso wie die historischen Hütten im Nationalpark“, erklärt Feuerwehrmann Steven Bekkerus im Lokalfernsehen.

weiterlesen