Größter Meteoriteneinschlag der letzten 100.000 Jahre identifiziert


Bohrkernuntersuchungen in der nordostchinesischen Provinz Heilongjiang bestätigten bisherige Vermutungen

DERSTANDARD

Der Vredefort-Krater: Diese kreisförmige Struktur in Südafrika gilt als größter und einer der ältesten Einschlagkrater der Erde. Foto: imago/UIG

Nur rund 190 Krater sind der Wissenschaft auf der Erde bekannt, die zweifellos auf einen Einschlag aus dem All zurückzuführen sind. Der größte von ihnen ist der Vredefort-Krater in Südafrika, der vor rund zwei Milliarden Jahren von einem gut zehn Kilometer großen Objekt geschlagen wurde und heute noch einen Durchmesser von 50 Kilometer aufweist. Der Plattentektonik und den Erosionskräften ist es zu verdanken, dass heute nur mehr die größten bzw. jüngere Krater direkt nachweisbar sind. Viele lassen sich auf den ersten Blick gar nicht mehr erkennen, weil sie weitgehend verwittert sind und eingeebnet wurden.

Einschlag vor 50.000 Jahren

Daher kann man die kürzlich in Nordchina als Impaktstruktur identifizierte Fofmation durchaus als kleine Sensation bezeichnen. Mehr noch: Der in der Provinz Heilongjiang nachgewiesene Meteoritenkrater dürfte sogar der größte sein, der in den vergangenen 100.000 Jahren auf der Erde entstanden ist. Der Krater hat einen Durchmesser von 1,85 Kilometer und eine maximale Tiefe von 150 Meter.

weiterlesen