Rolls-Royce: Jungfernflug mit vollelektrischem Flugzeug geglückt


Das Elektroflugzeug von Rolls-Royce „Spirit of Innovation“ soll bald einen Geschwindigkeitsrekord brechen. Zunächst blieb es 15 Minuten in der Luft.

Oliver Bünte | heise online

(Bild: Rolls-Royce)

Rolls-Royce hat das vollelektrische Sportflugzeug mit dem Namen „Sprit of Innovation“ in die Luft gebracht, das von einem 400-kW-Elektromotor angetrieben wird und die Energie dafür aus dem nach eigenen Angaben „leistungsstärksten Akku“ stammt, der jemals für ein Flugzeug gebaut wurde. Weitere Angaben dazu machte das Unternehmen nicht. Rolls-Royce plant, mit dem Elektroflieger einen Geschwindigkeitsrekord aufzustellen. Laut Rolls-Royce könne die „Spirit of Innovation“ mehr als 480 Kilometer pro Stunde schnell fliegen.

Während des 15-minütigen Jungfernflugs, der auf dem britischen Testgelände für militärische Flugzeuge des Verteidigungsministeriums in Boscombe Town begann, erreichte das Flugzeug seine Höchstgeschwindigkeit jedoch nicht. Vielmehr ging es zunächst darum, die generelle Flugtüchtigkeit zu erproben und damit für Rolls-Royce einen ersten Schritt in die Dekarbonisierung des Flugverkehrs mit einem Elektroflugzeug zu unternehmen, schreibt Rolls-Royce.

weiterlesen