Man schämt sich, ein Mann zu sein


Gewalt an Frauen verharmlosen, relativieren und ihnen immer eine Mitschuld daran geben – „Promising Young Woman“ führt einem diese unerträgliche Haltung vieler Männer mit grandiosen filmischen Mitteln knallhart vor Augen.

Köksal Baltaci | Die Presse

Die britische Schauspielerin Carey Mulligan als Cassie in dem Kinoflm „Promising Young Woman“. Universal

Es gibt da diese Szene in dem Film „Promising Young Woman“, der derzeit im Kino läuft. Hauptfigur Cassie (Carey Mulligan) konfrontiert ihren Freund Ryan (Bo Burnham), einen smarten Kinderarzt, mit einem Handyvideo. Darauf ist zu sehen, wie ihre stark alkoholisierte beste Freundin von einem Kommilitonen (Chris Lowell) vergewaltigt wird, während eine Gruppe junger Männer zusieht und ihn anfeuert, darunter auch Ryan.

Nach einer Schrecksekunde versinkt er in Selbstmitleid, bettelt und winselt. Er sei nur zufällig dabei gewesen. Sie müsse ihm einfach vergeben. Ihre unmissverständliche Antwort: Nein!

Ryan ist nicht der Einzige, den Cassie heimsucht, um ihre Freundin zu rächen, die nach der Tat depressiv wurde und Suizid beging. Natürlich muss auch der Vergewaltiger selbst büßen.

weiterlesen