Wurden Covid-Patienten mit Industriegas behandelt?


Offenbar ist zwei bosnischen Kliniken falsch deklarierter Sauerstoff geliefert worden. Politiker und Anwälte fordern Konsequenzen.

Thomas Roser | DER TAGESSPIEGEL

In Bosnien war die Corona-Lage zwischenzeitlich besonders schlimm.Foto: imago images/Pixsell

Während die einen sich keiner Schuld bewusst sind oder dies zumindest behaupten, sprechen andere von der „größten kriminellen Affäre aller Zeiten“. Gemeint ist ein Sauerstoff-Skandal in Bosnien. Der Vorwurf: In dem bosnischen Teilstaat der Republika Srpska sollen Covid-Patienten in mindestens zwei Kliniken statt medizinischem Sauerstoff Industriegase verabreicht worden sein.

Es gebe „keinen Grund zur Sorge“, versichert Alen Seranic, der Gesundheitsminister im bosnischen Teilstaat der Republika Srpska. In den Covid-Kliniken werde derselbe Sauerstoff verwendet, „mit denen schon seit 20 Jahren Babys, Familien und andere Patienten geheilt werden.“ Der Bürgermeister von Banja Luka ist anderer Meinung.

weiterlesen