Wie Fettleibigkeit und Diabetes zusammenhängen


Dicke Zellen: Ein hoher Insulinspiegel kann dafür sorgen, dass eigentlich inaktive Fettzellen wieder in einen Zellzyklus eintreten und in Vorbereitung auf eine Teilung stark anwachsen. Statt sich jedoch tatsächlich zu teilen, altern die Zellen vorzeitig und schütten Entzündungsfaktoren aus, berichten Forscher in der Fachzeitschrift „Nature Medicine“. Die chronischen Entzündungen im Fettgewebe wiederum können Diabetes verursachen.

scinexx

Fettzellen sind auf mehrfache Weise mit dem Stoffwechsel und auch Diabetes verknüpft. ©Dr_Microbe/ Getty images

Fettleibigkeit erhöht das Risiko für zahlreiche Erkrankungen, darunter Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und Typ-2-Diabetes. Eine wichtige Rolle spielen dabei Entzündungsprozesse im Fettgewebe. Schon früher haben Forscher festgestellt, dass die Fettzellen bei adipösen Menschen stark vergrößert sein können und in diesem Zustand Entzündungsfaktoren ausschütten. Die zugrundeliegenden Mechanismen waren allerdings bislang unklar.

weiterlesen