Russland prüft Streichung von Taliban von Extremisten-Liste

Basilius-Kathedrale Moskau.

2003 stufte Russland die Taliban als Terrororganisation ein. Seit der neuerlichen Machtübernahme wurden sie jedoch vermehrt nach Russland eingeladen.

Die Presse

Russland erwägt eine Streichung der radikal-islamischen Taliban in Afghanistan von der Liste extremistischer Gruppen. Die Ankündigung von Präsident Wladimir Putin am Donnerstag erfolgte einen Tag nach hochrangigen Gesprächen zwischen der Regierung in Moskau und den Taliban. Russland hatte die Islamisten 2003 als Terrororganisation eingestuft. Jedoch wurden Vertreter der Taliban bereits vor ihrer Machtübernahme in Afghanistan im August mehrfach nach Russland eingeladen.

In den vergangenen Tagen forderte die russische Regierung internationale Hilfe für Afghanistan. Am Mittwoch fand in Moskau dazu eine internationale Konferenz statt.