Hirnkontrolle über das Internet


Neuro-Manipulation: Koreanische Forscher haben ein System entwickelt, mit dem sich Neuro-Implantate von überall her kontrollieren lassen – auch über das Internet. Durch die Verknüpfung eines drahtlosen Netzwerks mit verschiedensten Neuro-Implantaten kann eine Person theoretisch die Hirnfunktionen von hunderten Versuchstieren gleichzeitig manipulieren und überwachen. Während die Forscher darin Chancen für eine effizientere Forschung sehen, dürften die möglichen Folgen bei anderen eher Unbehagen wecken.

scinexx

Mensch-Maschine-Schnittstellen ermöglichen es, Hirnsignale auszulesen oder auch bestimmte Hirnareale zu stimulieren. Über Elektrodenkappen können Forscher beispielsweise die Gedanken von Probanden hörbar machen. Mit Neuro-Implantaten manipulieren sie Verhalten und Reaktionen von Tieren. Und es gab Studien, bei denen die Gehirne von Ratten und sogar von Menschen über das Internet miteinander verschaltet wurden. Durch neuartige Mikro-Implantate könnten solche Technologen zudem schonender und breiter anwendbar werden.

weiterlesen