Niederländische Touristin wegen Hitlergruß in Auschwitz verhaftet


Eine 29-Jährige posiert mit erhobenem Arm vor dem Lagertor von Auschwitz und nennt das einen „schlechten Scherz“. Polnische Polizisten setzen sie fest.

DER TAGESSPIEGEL

KZ Auschwitz, Einfahrt. Bundesarchiv, B 285 Bild-04413 / Stanislaw Mucha / CC-BY-SA 3.0

Eine niederländische Touristin ist verhaftet worden, weil sie auf dem Gelände des ehemaligen Vernichtungslager Ausschwitz-Birkenau in Polen den Hitlergruß gezeigt hat. Polnische Polizisten hätten die 29-jährige Frau daraufhin festgenommen, erklärte die Polizei auf Twitter.

Demnach hatte sie mit erhobenem Arm vor dem Lagertor mit der Aufschrift „Arbeit macht frei“ posiert. Die Staatsanwaltschaft verhängte eine Geldstrafe, die sie akzeptierte, berichtete die polnische Nachrichtenagentur PAP.

weiterlesen