So klingt ein Schwarzes Loch, das einen Stern frisst


Astronom*innen des MIT haben die Röntgenstrahlen, die ein Schwarzes Loch freisetzt, hörbar gemacht.

futurezone.at

Image: NRAO/AUI/NSF; Dana Berry / SkyWorks; ALMA (ESO/NAOJ/NRAO)

Schwarze Löcher verschlingen häufig ihre Nachbarsterne. Solche Systeme werden in der Wissenschaft auch als „Röntgendoppelsterne“ bezeichnet, wenn dabei viel Energie in Form von Röntgenstrahlen freigesetzt wird.

Wie diese klingen, haben Astronom*innen vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) nun aufgezeichnet. Sei wandelten die Emission eines typischen Röntgenechos in hörbare Schallwellen um.

Das Geräusch klingt etwas gespenstisch. Es erinnert auch ein wenig an den Soundeffekt in Science-Fiction-Filmen, wenn ein UFO herumschwebt. In dem YouTube-Video kann man selbst reinhören, wie das Schwarze Loch klingt:

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.