Ein Jahr Taliban an der Macht: Mächtig überfordert


Seit einem Jahr sind die Taliban in Afghanistan an der Macht – und inzwischen gefestigt wie wenige Regierungen zuvor, sagen Experten. Ihr Regierungsstil bleibt zwar unberechenbar – die Nachbarstaaten interessiert aber etwas anderes.

Sebastian Manz | tagesschau

AFP

Zwei Jahrzehnte lang hatten westliche Truppen und das von ihnen unterstützte afghanische Militär versucht, die Taliban zu zerschlagen. Gelungen ist es ihnen nicht. Im Gegenteil: Vor einem Jahr übernahmen die Islamisten wieder die Macht in Afghanistan – und das dürfte bis auf weiteres auch so bleiben, glauben profilierte Beobachter.

Den westlichen Attacken standgehalten zu haben, sei für die Taliban Legitimation, um nun wieder am Hindukusch zu herrschen, sagt Thomas Ruttig. Er ist Analyst beim unabhängigen Thinktank Afghanistan Analysts Network und beobachtet die Entwicklungen im Land seit Jahrzehnten. Die Taliban seien heute stärker denn je: „Sie stellen die mächtigste afghanische Regierung seit 40 Jahren“, glaubt der Analyst.

weiterlesen